Ein Projekt des Schweizerischen Gemeindeverbands.
Un projet de l’Association des Communes Suisses.

Neue Schule Breitenbach

Übersicht
Zahlen/Fakten
Videos/Stimmen zum Projekt
Kontakt/Links
Dokumente
In der solothurnischen Gemeinde Breitenbach dürfen die Schulkinder den Schulhausumbau mitplanen und später auch tatkräftig bei diesem mitwirken.

Im Mai 2016 beauftragte die Gemeinde die Stiftung Jugendsozialwerk Blaues Kreuz bzw. deren Unterorganisation KinderKraftWerk damit, mit den Schulkindern aller Altersstufen einen Mitwirkungsprozess hinsichtlich des geplanten Schulhausumbaus durchzuführen. Aus Sicht des KinderKraftWerks ist die Schule ein vielschichtiger Raum, der nicht nur pädagogischen Zwecken dient, sondern auch eine Lebens- und Erlebniswelt für die Kinder ist. Partizipation in Form der Gestaltung des Schulhausraumes beeinflusst das Verhalten und die Bildung der Kinder massgeblich.

Die mehr als 400 Kinder äusserten ihre Meinung zur Einrichtung und Gestaltung ihrer Schule in Workshops und Umfragen. Das Fazit der Veranstaltung war folgendes: Im Innenbereich müssen mehr Farbe sowie zusätzliche Aufenthalts- und Arbeitsräume her. Im Aussenraum der Schulanlage wünschen sich die Kinder eine Aufwertung der Sportgeräte und Spielfelder sowie weitere Sitzgelegenheiten.

Im Oktober 2016 legte KinderKraftWerk die Auswertung der Umfrage und Workshops vor. Sie war Teil der Auflagen für den Architekturwettbewerb, der bis im März 2017 dauerte. Die beteiligten Architekturbüros sollten auf die Bedürfnisse der Schülerinnen und Schüler eingehen und gleich auch einplanen, in welchen Bereichen die Schulkinder beim Umbau mitanpacken können.

In April 2017, läufte die Jurierung der Wettbewerbsbeiträge, bei welcher das KinderKraftWerk als Vertretung der Schulkinder eine Expertenmeinung abgeben konnte. Im Mai folgte dann eine Auswertung des Siegerprojekts mit den Schülerinnen und Schülern.

Methoden: Workshop, Zukunftswerkstatt, aktivierende Befragung, Mitgestalten

 

Über KinderKraftWerk:

Zeno Steuri gründete 2011 das KinderKraftWerk mit der Unterstützung der Jungendsozialwerke Blaues Kreuz. Es will die Beteiligungsrechte von Kindern und Jugendlichen im Bereich der Raumplanung fördern. KinderKraftWerk ist deshalb ein Ansprechpartner für Städte und Gemeinden, wenn sie eine Beteiligung von Kinder und Jugendlichen in Quartierentwicklung, Schulhausplanung und Spielplatzgestaltung ins Auge fassen. Hier kommen Sie direkt zum Leitfaden zur Kinder- und Jugendpartizipation im Schulhausbau.

3800
CHF 45'000
Zu 80% über 3F Organisation, Rest Kinder- und Jugendförderung Solothurn, Infoklick und Gemeinde Breitenbach.

Die Gemeinde Breitenbach mit der Stiftung Jugendsozialwerk Blaues Kreuz BL.

Umbau des Schulhauses Breitenbach.

Sieg Jugendprojektwettbewerb Solothurn in der Kategorie «Institutionen».

1. Der Gemeinderat Breitenbach erteilt anfangs 2016 den Auftrag an die Jungendsozialwerke Blaues Kreuz BL, mit dem KinderKraftWerk und der Jugendförderung des Kantons Solothurn.

2. Vorbereitung der Umfrage und des Workshops.

3. Umsetzung der Umfrage und des Workshops im Mai 2016.

4. Auswertung der Befragung.

5. Empfehlungen zuhanden der Architekturbüros, welche die Ideen der Kinder miteinbeziehen müssen. Beginn des Architekturwettbewerbs.

6. Ende Architekturwettbewerb April 2017.

7. Ab Sommer 2017 Umsetzung des Projekts, in welchem die Kinder in der Schlussphase beim Schulhausbau anpacken werden.

Kinder und Jugendliche
Miteinbezug der Jugend in Politik
Über mehrere Monate
Verschiedene Methoden

Zeno Steuri

Verein KinderNatur

KinderKraftWerk

Oberalpstrasse 73

Tel.: 078 649 05 04

steuri@sunrise.ch

///////////////////////////////////////////

http://www.kinderkraftwerk.ch

https://www.kindernatur.ch

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen

Kontakt

Schweizerischer Gemeindeverband
Postfach, Laupenstrasse 35, CH-3001 Bern
Tel.: 031 380 70 00
verband(at)chgemeinden.ch

Folgen Sie uns auf

"In comune" auf Facebook (öffnet neues Browserfenster)

Schweizerischer Gemeindeverband

Schweizerischer Gemeindeverband
 

2013. Alle Rechte vorbehalten. Bitte lesen Sie die «Allgemeinen rechtlichen Hinweise, Datenschutz», bevor Sie diese Website weiter benützen.